Jetzt Spenden

Ich helfe mit meiner Spende!

Ja, ich möchte AMPO International e.V. unterstützen.
Hilfe für Kinder in Burkina Faso.

Spendenkonto: AMPO International e.V. | GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE 80 4306 0967 1038 3287 00 | SWIFT/BIC: GENODEM1GLS

Aktuelles

Der neue AMPO-Kalender 2018 ist da!

Viel Arbeit und Herzblut haben wir, wie jedes Jahr, in den Kalender gesteckt und entsprechend groß war die Freude als der Kalender in unserer Geschäftsstelle ankam. Nun ist unser Lager gefüllt und viele Kalender freuen sich auf neue Besitzer: Bestellen Sie den Kalender: über unseren Shop, telefonisch unter Tel. 04522 / 789 885 oder per

Nachruf Jürgen Steinbrink

Neue Führungsstruktur für die Zukunft AMPO`s

Was vor über 20 Jahren mit einer Reise und einem kleinen hartnäckigem Gedanken, der Katrin Rohde nicht mehr losließ, begann, ist zu einer großen Sache gewachsen. Seit seiner Gründung im Jahr 1995 hat Katrin Rohde den Verein „AMPO“ unermüdlich und gemeinsam mit den Direktoren zu einem Komplex verschiedener sozialer Einrichtungen entwickelt, der täglich zahlreichen Menschen

AMPO – Rundbrief Sommer 2017

Liebe Freunde unserer Waisenkinder und unserer vielfältigen Einrichtungen in Ouagadougou, wieder einmal freue ich mich, Ihnen über uns hier im tiefen Süden zu berichten. Hoffentlich geht es Ihnen und Ihren Familien so gut wie uns zurzeit. Hier regnet es nun fast täglich und anders als in Europa ist dies hier, nach 9 Monaten Hitze und

Anschlag in Ouagadougou

In der vergangenen Nacht von Sonntag auf Montag, den 14.08.2017 hat es in Ouagadougou einen Anschlag gegeben – ganz in der Nähe des Anschlages im Januar 2016. Das Auswärtige Amt informierte heute morgen darüber, dass im Stadtzentrum nahe der Avenue Kwamenh ‚Krumah Schüsse gefallen seien, die Hintergründe aber noch unklar sind. Medien berichten von 18

Quelle: Kieler Nachrichten am 24.07.2017 Online-Artikel: Kieler Nachrichten „Spendable Ploener Lions Geldsegen vor allem fuer Buechereien“

42 Gründe zum Feiern bei AMPO

Bei AMPO herrschte in den vergangenen Wochen emsiges Treiben: Das Schuljahr neigte sich dem Ende zu und für viele standen die Prüfungen an. Burkina Faso ist eines der wenigen Länder, in denen die Schüler am Ende ihrer Grundschulzeit eine Prüfung abschließen müssen. Sie ist Voraussetzung um eine weiterführende Schule zu besuchen und soll auch dazu

Praktikum bei MIA-ALMA

Ein Bericht von Iris Schmidt-Singh, Burkina Faso 13.10.2016 – 3.11.2016 Donnerstag 13.10. Nach einem angenehmen Flug, werde ich von einem A.M.P.O – Fahrer am Flughafen Ouagadougou abgeholt. Es tut gut, wieder hier zu sein (war vor 2 Jahren , nach 38 jahren zum ersten Mal wieder hier , da aber nur um zu reisen ).

Als Geschenk: eine Zukunft für Jugendliche!

Ein besonderes Geschenk überreichte Vorstandsmitglied Peter Mathar während seines vergangenen Besuches beim Sahel e.V. Die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle in Plön nahmen mit Freude einen Spendenscheck über 1000 € zur Umsetzung der Projekte des Vereins entgegen. In Burkina Faso / Westafrika unterstützt Sahel e.V. in verschiedenen Einrichtungen Kinder, Jugendliche und besonders arme Menschen. Noch immer gehört

Ein Band von Frau zu Frau – von Land zu Land

Am Freitag, dem 19.05.2017, waren die räumlichen Kapazitäten unserer Geschäftsstelle voll ausgeschöpft. Wir hatten Besuch von den SISTERS aus Kiel – einer befreundeten Gruppe von afrikanischen und deutschen Frauen, die sich für interkulturelle Verständigung und Frauenthemen in den beiden unterschiedlichen Welten engagieren. Schon seit einigen Jahren halten wir diese Freundschaft, denn der Austausch tut unserer

Bereichernde Zeit: Besuch aus Ouagadougou

Ereignisreiche und aufregende Tage liegen hinter uns: Alles begann vor 2 Wochen, als unsere Gäste von AMPO eintrafen. An einem, zum Glück, sonnigen Tag kamen Hedwige Ouedraogo und Marthe Sanogo im Hamburger Bahnhof an. Gemeinsam mit Katrin Rohde nahmen wir sie in Empfang – welch freudiges Wiedersehen. Mit beiden Frauen arbeitet Katrin schon seit Jahren

Vierter Tag der offenen Tür beim Sahel e.V. in Plön

Die Luft vor unserer Geschäftsstelle war an diesem Tag gefüllt mit dem Duft exotischer Speisen, erfrischendem Zitronengras und kräftigem Kaffee, den Klängen afrikanischer Musik und der vielen herzlichen Gespräche. Auch in diesem Jahr waren zahlreiche Interessierte, Spender und Mitglieder der Einladung zum Tag der offenen Tür gefolgt. Aber auch etliche Besucher der Plöner Innenstadt kamen