Jetzt Spenden

Ich helfe mit meiner Spende!

Ja, ich möchte AMPO International e.V. unterstützen.
Hilfe für Kinder in Burkina Faso.

Spendenkonto: AMPO International e.V. | GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE 80 4306 0967 1038 3287 00 | SWIFT/BIC: GENODEM1GLS

Unsere eigenen Ausbildungsbetriebe

AUSBILDUNGSBETRIEB SCHNEIDEREI

Zwei Schneiderwerkstätten sind in die Projekte eingebunden. In der Schneiderei der Waisenhäuser sowie des Mädchenprojektes MIA/ALMA lernen die Jugendlichen unter fachlicher Anleitung von zwei Schneidermeistern den in Burkina Faso so wichtigen Beruf des Schneiders. Schnittmuster nehmen, Maßanfertigungen, Patchworkarbeiten und Kleidungsstücke aller Art lernen die Mädchen anzufertigen. Auch die Präsentation ihrer Waren und der Verkauf müssen erlernt werden. So nutzen sie die Gelegenheit, um sich auf Kunsthandwerkermessen oder bei offiziellen Veranstaltungen die farbenfrohen Taschenmodelle, Kissenbezüge, Decken, Kleider und Hemden anzubieten.

Schauen Sie einmal in unserem Onlineshop und Verkaufsgeschäft – auch dort finden Sie diese Arbeiten. Besonders die Patchworkdecken, die meistens als Abschlußarbeit hergestellt werden, sind farbgewaltige Unikate!

Die in Ausbildung befindlichen Mädchen besuchen zusätzlich eine externe Abendschule.

Den Abgängern der AMPO-Lehrwerkstätten wird der Einstieg ins Erwerbsleben durch materielle Hilfe ermöglicht. Sie erhalten das notwendige Werkzeug, um ihren erlernten Beruf ausüben zu können. Viele bleiben auch weiterhin noch eng mit AMPO verbunden. Einige finden sogar in den verschiedenen Einrichtungen eine Anstellung (v.a. als Erzieher oder als Krankenpfleger), andere arbeiten in eigenen Werkstätten und beliefern uns mit ihren Produkten für den Verkauf im AMPO-eigenen Laden oder auch zum Versand nach Deutschland.

AUSBILDUNGSBETRIEB RESTAURANT

Auf dem Gelände von AMPO befindet sich eine Lehrküche, die das öffentliches Restaurant „Mam Dunia“ betreibt. Es bietet afrikanische und europäische Küche.

In diesem Restaurant lernen die Mädchen aus dem Waisenhaus und aus dem Frauenhaus MIA/ALMA wie afrikanische und europäische Gerichte zubereitet werden.

Außer Bier und Wein wird kein Alkohol ausgeschenkt und es wird früh geschlossen, denn es soll eine Ausbildungsstätte bleiben.

Das Restaurant ist mittlerweile über die Stadtgrenzen hinaus für sein penibel sauber gekochtes und gutes Essen bekannt.

Alles, was das Restaurant „Mam Dunia“ einnimmt, wird am Ende des Jahres an unser hiesiges Vereinskonto überwiesen und für die Waisenkinder verwendet – außer eine Reserve die wir für harte Zeiten zurücklassen. Wenn Sie also bei uns zum Essen kommen tun Sie gleichzeitig auch noch ein gutes Werk.

Wann dürfen wir einen Tisch für Sie reservieren…? Tel.: 00226/70 76 15 24. Von der Küche wie vom Service werden Sie begeistert sein!